2019-09-29

cho dal buoch, 2674m

zuerst mit dem zug durch den albualatunnel und retour über den pass. ausgangsort dafür war der bahnhof spinas. ganz zu meiner überraschung sind ca. 20 wanderer ausgestiegen. die ersten kilometer geht es gemütlich in das val bever. nach der abzweigung vom forstweg steigt der wanderweg steil bis zum fuorcla crap alv (passhöhe, 2466m) an. da ich unbedingt einen besseren ausblick geniessen will, steige ich bis zum cho dal buoch (2674m) auf. vom pass bis zum gipfel gibt es keinen weg, aber das gelände ist gut wanderbar. die 200m höhenmeter waren es allemal wert, denn es bereitet sich ein tolles panorama vor mir aus. der abstieg geht vorbei an mehreren seeleins bis zur albulapassstrasse. hier brausen die motorradfahrer wie die irren vorbei. der weg geht zur anderen talseite und macht eine grosse schleife, fast wie auf der bahnstrecke zwischen bergün und preda. der weg ist anspruchslos und endet beim bahnhof in preda. noch steht dort die grosse förderanlage der tunnelbaustelle albua II. der tunnel ist bereits durchbrochen und ab 2021 sollen dann die züge durch den neuen tunnel fahren. der alte tunnel wird zu einem sicherheitsstollen umgebaut.

bahnhof spinas
bahnhof spinas
waldweg ins
waldweg ins
val bever
val bever
steiler aufstieg
steiler aufstieg
fuorcla crap alv, passhöhe
fuorcla crap alv, passhöhe
auf dem gipfelplateau
auf dem gipfelplateau
albulapass und samedan
albulapass und samedan
piz ot mit pass
piz ot mit pass
bergseelein
bergseelein
farbenpracht
farbenpracht
herbststimmung
herbststimmung
blick richtung preda
blick richtung preda
passstrasse und wanderweg
passstrasse und wanderweg
cruising
cruising
tunnelbaustelle in preda
tunnelbaustelle in preda
förderbänder
förderbänder
glacier express
glacier express
landwasserviadukt
landwasserviadukt

route

streckenverlauf